FC BAD WÖRISHOFEN
Seit 1920


 

AKTUELLES


Zurück zur Übersicht

25.10.2022

Vorschau für den 13. Spieltag am 30.10.2022 - Kreisklasse und A-Klasse Allgäu 2

A-Klasse Allgäu 2
Mit einem Sieg gegen die noch punktlose Reserve des FSV Lamerdingen könnte unsere Zweite die Vorrunde auf einem Nichtabstiegsplatz abschließen. Allerdings sind wir auf die Mithilfe der SG Auerbach/Stetten angewiesen, die beim Drittletzten Markt Wald nicht verlieren sollte. Dass unsere Mannschaft in der A-Klasse konkurrenzfähig ist, hat sie an fast allen Spieltagen bewiesen. Allein die Begegnung gegen den Spitzenreiter Breitenbrunn/Loppenhausen ging mit mehr als zwei Toren Unterschied verloren. Auch am vergangenen Spieltag fehlte beim Tabellenfünften SV Tussenhausen nicht viel zum Punktgewinn. Doch nach einem schnellen 0:2-Rückstand gelang es nach Treffern von Tesfom Eyob und Edin Bajramovic lediglich, die Spannung bis zum Schlusspfiff aufrecht zu erhalten. Am Ende hieß es 3:2 und die Punkte blieben in Tussenhausen.

Kreisklasse Allgäu 2
Erstmals seit ganz langer Zeit (über acht Jahre) steht der FCW an der Tabellenspitze und das, obwohl wir wegen des Flutlichtausfalls in Türkheim noch ein Spiel weniger haben als die Konkurrenz. Bei der Mindelheimer Zeitung ist diese Nachricht noch nicht angekommen. Da hieß es in der Montagsausgabe sinngemäß: „Der SV Pforzen profitiert vom Ausrutscher des SV Schöneberg.“ Diese Nichtbeachtung seitens der MZ kennen wir ja schon. Vielleicht können wir zusätzliche Motivation daraus schöpfen. Auf jeden Fall sind wir jetzt die Gejagten und wir werden sehen, wie unsere jungen Spieler mit dieser Rolle umgehen können. Mit dem FSV Lamerdingen kommt gleich der Härtetest. Als Mitfavorit gestartet und bisher sicher unter Wert geschlagen, wird unser Gegner mit allen Mitteln versuchen, dem Tabellenführer ein Bein zu stellen. In Dirlewang musste unser Team vor allem mit dem holprigen Platz zurechtkommen. Nach schneller Führung durch Marcel Ohmann wurde einmal mehr versäumt, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Erst in der 78.Minute sorgte Maxi Gast für klare Verhältnisse. Mit dem dritten Treffer durch Tobias Ohmann entsprach dann das Ergebnis wenigstens annähernd dem Spielverlauf.



Zurück zur Übersicht