16.05.2022 - Bericht zum Spiel FCW - SVS Türkheim
Das Wertachtalderby endete torlos, wobei die Platzherren ein leichtes Chancenplus zu verzeichnen hatten. Der FCW startete furios und hatte durch Torjäger Maximilian Gast zwei klare Chancen in den Anfangsminuten. Einmal streifte der Ball noch den Außenpfosten, beim zweiten Versuch verfehlte er in Robben-Manier knapp das lange Eck. Die Offensiv-Power der Kneippstädter endete abrupt nach 20 Minuten, als der spurtstarke Adrian Bartsch verletzt vom Platz musste. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die beiden jungen Innenverteidiger Nikolas Trommer und Dennis Schießl keine ernsthafte Torchance des SVS zuließen.
Nach der Pause plätscherte die Partie längere Zeit vor sich hin, beide Teams mussten den hohen Temperaturen Tribut zollen. In den Schlussminuten machten die Kneippstädter nochmal Druck und hätten das Spiel durch Ahmed Abdi eigentlich noch gewinnen müssen. Doch allein vor dem Tor zeigte er Nerven und zielte direkt auf Gästeschlussmann Adrian Maurer. Erwähnenswert noch, dass das Derby diesmal absolut fair verlief und in Ali Aygün einen souveränen Schiedsrichter hatte.

Jürgen Thiemann
Eingetragen von: Günter Dietrich

13.05.2022 - Einladung JHV
Die im vergangenen Jahr ausgefallene Jahreshauptversammlung 2021 wird am Dienstag, den 24.Mai 2022 nachgeholt. Dazu laden wir alle Vereinsmitglieder um 19:00 Uhr ins Sportheim herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Berichte des Präsidiums
a) Bericht des Präsidenten
b) Bericht des Jugendleiters
c) Bericht des Schatzmeisters
3. Bericht eines Revisors
4. Entlastung des Präsidiums
5. Bericht des sportlichen Leiters
6. Wünsche und Anträge

Etwaige Anträge müssen bis Dienstag, 17.Mai 2022 beim Präsidium eingegangen sein, wenn sie auf der JHV behandelt werden sollen.
Eingetragen von: Günter Dietrich

11.05.2022 - Bericht zum Derby gegen den SV Salamander Türkheim
Liebe Freundinnen und Freunde des FCW, liebe Gäste,

zum ewig jungen Derby zwischen den beiden ursprünglichen Stammvereinen der JFG Wertachtal begrüßen wir heute unsere Gäste vom SV Salamander Türkheim. Nachdem es für beide Mannschaften nur noch um eine Platzierung im oberen Mittelfeld der Tabelle geht, dürfen sich die Zuschauer hoffentlich auf eine Partie freuen, in der die spielerischen Elemente im Mittelpunkt stehen. Da es natürlich wie bei jedem Derby auch ums Prestige geht, ist die Gefahr, dass wir nur ein langweiliges Ballgeschiebe zu sehen bekommen, nicht allzu groß.

Eine ganz neue Erfahrung „durfte“ unsere junge Truppe am vergangenen Sonntag in Bedernau machen. Das war Abstiegskampf pur, was die Platzherren da boten, und dagegen fanden unsere Spieler nicht die richtige Einstellung. Letztlich genügten den Gastgebern drei Standardsituationen in der ersten Halbzeit für drei Treffer, während der FCW nur für kurze Zeit nach dem Anschlusstreffer von Adrian Bartsch zum 1:2 Hoffnung schöpfen konnte. Wenn unsere Mannschaft aus solchen Spielen die richtigen Lehren zieht, dann hat auch der „Ausflug“ nach Bedernau seinen Sinn gehabt.

Das Derby in der Hinrunde war sehr emotionsgeladen und endete mit einem klaren 4:1-Erfolg des SV Salamander. Der FCW hatte zum Schluss nur noch neun Spieler auf dem Platz, es sollten die einzigen gelb-roten Karten in der bisherigen Saison bleiben. Einen deutlichen Unterschied zwischen den beiden Vereinen gibt es derzeit bei den Reservemannschaften: Während der FCW hier einen vor der Saison nicht für möglich gehaltenen Höhenflug erlebt, musste der SVS seine zweite Mannschaft aus dem Spielbetrieb nehmen. Sicher kein Grund zur Schadenfreude, denn in den letzten Jahren waren wir mehrmals nicht weit davon entfernt.

Jürgen Thiemann
Eingetragen von: Günter Dietrich